Kommentar zu § 184 - Festsetzung von
	 Steuermessbeträgen
Jahrgang 2021
Auflage 1

Onlinebuch AO-Kommentar – Die wichtigsten Vorschriften

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Zugmaier, Nöcker - AO-Kommentar – Die wichtigsten Vorschriften Online

§ 184 AO Festsetzung von Steuermessbeträgen

Christian Mirbach (März 2021)

A. Allgemeine Erläuterungen

I. Normzweck und (wirtschaftliche) Bedeutung der Vorschrift

1§ 184 AO regelt das Verfahren hinsichtlich der Festsetzung von Steuermessbeträgen als Grundlage für die Ermittlung bestimmter Steuerbeträge. Den Abschluss dieses Verfahrens bildet der Steuermessbescheid, der die Grundlagen für die Besteuerung selbständig feststellt. Die Besteuerungsgrundlagen sind somit – abweichend von dem Grundsatz des § 157 Abs. 2 AO – selbständig anfechtbar.

2Auch wenn die Festsetzung und Erhebung der Realsteuern regelmäßig von den Ländern auf die Gemeinden übertragen wurde, so bleiben die Landesbehörden (Finanzämter) gleichwohl zuständig für die Feststellung der Besteuerungsgrundlagen (Einheitswert bzw. Gewerbeertrag) sowie für die Festsetzung der Steuermessbeträge. Daraus resultiert ein zweigestuftes Verfahren, in dem die Finanzämter zunächst die Besteuerungsgrundlagen feststellen und die Steuermessbescheide erlassen, während die Steuerämter der Gemeinden darauf basierend die Festsetzung und Erhebung der Realsteuern verantworten.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Übersicht des Verfahrens
Grundsteuer
Gewerbesteuer
1. Erlass eines Einheitswertbescheides mit Bindungswirkung
2. Erlass des Gr...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden