Stefan Greil, Eva Greil

Steuerliche Verrechnungspreise

2. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-01752-0
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67732-8

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Steuerliche Verrechnungspreise (2. Auflage)

2. Der erste Schritt: Wertschöpfungsanalyse

2.1. Wertschöpfungsanalyse (Christian Schwarz und Stefan Stein)

Grundlegendes Problem. Ein grundlegendes Verständnis der betrieblichen Wertschöpfung ist der initiale Startpunkt für die Verrechnungspreisanalyse. Dieser Grundsatz ist international anerkannt und wird in Tz. 1.51 der OECD-TPG wie folgt formuliert:

„In particular, it is important to understand how value is generated by the group as a whole, the interdependencies of the functions performed by the associated enterprises with the rest of the group, and the contribution that the associated enterprises make to that value creation.”

Die Grundidee besteht darin, dass sich die Besteuerung bzw. die Bestimmung der Verrechnungspreise an der ökonomischen Realität, mithin der sich in der Wertschöpfung widerspiegelnden Leistungsfähigkeit der einzelnen unternehmensgruppenzugehörigen Unternehmen, orientiert. Die Bestimmung der Wertschöpfung innerhalb einer Unternehmensgruppe kann hierbei auf betriebswirtschaftliche Methoden und Konzepte gestützt werden, bspw. mittels einer Analyse von Wertschöpfungsketten, der Geschäftsmodellanalyse oder der Untersuchung von Verantwortlichkeiten innerhalb untern...

Buch

Steuerliche Verrechnungspreise

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.