Beate Gölz-Kälberer

Besteuerung der Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit

1. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-01821-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67931-5

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Besteuerung der Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit (1. Auflage)

7. Grundzüge der Lohnsteuerpauschalierung

7.1 Bedeutung und einführende Anmerkungen

Beim Lohnsteuereinbehalt und bei der Lohnsteuerabführung tritt der Arbeitgeber gem. § 38 Abs. 3 Satz 1 EStG als Hilfsorgan der Finanzverwaltung auf. Der Arbeitgeber fungiert insoweit als Beauftragter des Steuerfiskus, als dass ihn eine Entrichtungs- bzw. Erhebungssteuerschuld trifft. Dies garantiert jedoch nicht, „dass der Arbeitgeber nur die gesetzlich vorgesehene Lohnsteuerschuld an den Arbeitnehmer weitergibt“. Denn einerseits kann der Arbeitgeber einen gewissen Einfluss auf die Höhe und die Entstehung der Lohnsteuer nehmen, andererseits bleibt die Steuerlast immer häufiger an ihm selbst „hängen“. Dies liegt zum einen an Fehlern, die im Rahmen der Lohnsteuer-Außenprüfung aufgedeckt werden, zum anderen ist hierfür die Lohnsteuerpauschalierung verantwortlich. Neben die faktische Arbeitgeberbesteuerung, wenn der Arbeitgeber im Nachgang zu Lohnsteuer-Außenprüfungen etwaige Nachforderungen „aus eigener Tasche“ zahlt, tritt also die in §§ 40, 40a und 40b EStG gesetzlich vorgesehene Form der Arbeitgeberbesteuerung.

Die Pauschalierung der Lohnsteuer ist ein wesentlicher Bestandteil des Besteuerungsverfahrens, welches außerhalb der indivi...

Buch

Besteuerung der Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.