Helmut Kotz, Dorothee Hubo

Mandantenorientierte Sachbearbeitung

15. Aufl. 2018

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-65365-5

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mandantenorientierte Sachbearbeitung (15. Auflage)

Musterfall und Anleitungen

Die Eheleute Manfred und Ursula Freundlich erzielen beide Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Ehemann
54.000 €, brutto
Ehefrau
48.000 €, brutto

Sie haben drei erwachsene Kinder, die jüngste Tochter ist 28 Jahre alt und befindet sich noch im Studium der Rechtswissenschaften. Nach einer Ausbildung als Steuerfachangestellte ist sie noch neben dem Studium in einer Steuerkanzlei beschäftigt. Im Veranlagungszeitraum hat sie dabei Einnahmen in Höhe von 5.400 € erzielt.

Ihre Eltern unterstützen ihr Studium monatlich mit 600 €. Sie wollen informiert werden, ob sie diese nachweisbaren Aufwendungen steuerlich geltend machen können.

Vorschlag für die Ausführung des Vortrags:

1. Phase: Anfertigung eines Stichwortzettels in der Vorbereitungszeit

  • Feststellen der Gesetzesgrundlagen: § 33a Abs. 1 EStG (Merkzeichen im Gesetzestext zum schnellen Auffinden)

  • Probleme aufzeigen

    • Höchstbeträge: 2018 = 9.000 € – 2017 = 8.820 € – 2016 = 8.652 € – 2015 = 8.472 €

    • Berücksichtigung der eigenen Einkünfte und Bezüge

  • Berechnung der eigenen Einkünfte und Bezüge der Tochter

Berechnung (2018):


Tabelle in neuem Fenster öffnen
 
Höchstbetrag
9.000 €
 
Geleisteter Betrag
 
 
Einkünfte der Tochter:
 
 
Bruttoeinnahmen
 
-
Werbungskostenpauschale (§ 9a Nr. 1a EStG)
=
Einkünfte
 
-
Kare...

Mandantenorientierte Sachbearbeitung

Für dies Buch haben wir eine Folgeauflage für Sie