Helmut Kotz, Dorothee Hubo

Mandantenorientierte Sachbearbeitung

15. Aufl. 2018

ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-65365-5

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Mandantenorientierte Sachbearbeitung (15. Auflage)

Lernfeld 5: Jahresabschlüsse erstellen

Fall 28: Beratung über geringwertige Wirtschaftsgüter

Ein Mandant wünscht von Ihnen eine erschöpfende Auskunft über die steuerliche Behandlung von geringwertigen Wirtschaftsgütern. Ihm liegen unterschiedliche Informationen vor. Für seine Entscheidungsprozesse will er jedoch über gesicherte Erkenntnisse verfügen. Er hat seine Fragen sorgfältig zusammengestellt und unterbreitet Ihnen folgende Sachverhalte:

  1. Wie ist ein GWG zu definieren?

  2. Wo findet man die Rechtsgrundlage für ein GWG?

  3. Was beinhaltet der Begriff „Bewertungsfreiheit“?

  4. Der Mandant, der seinen Gewinn mit Betriebsvermögensvergleich nach § 4 Abs. 1 EStG ermittelt, erwirbt im Jahr 2018 folgende Gegenstände:

    • Computer, Anschaffungskosten 880 €, ND = 3 Jahre

    • Einen gebrauchten Kopierer, Anschaffungskosten 790 €, Rest-ND = 2 Jahre

    • Regal, Anschaffungskosten 630 €, ND = 10 Jahre

  5. Der Mandant hat im laufenden Jahr einen gebrauchten Computer aus dem Privatvermögen in das Betriebsvermögen übernommen. Der Computer hat vor drei Jahren 1.200 € gekostet. Bei einer Neuanschaffung würde die Konfiguration noch 800 € kosten. Die Konfiguration kann noch sinnvoll als „bessere“ Schreibmaschine genutzt werden. Der Mandant will von Ihn...

Lösung

Mandantenorientierte Sachbearbeitung

Für dies Buch haben wir eine Folgeauflage für Sie