Hanno Kirsch

IFRS-Rechnungslegung für kleine und mittlere Unternehmen

3. Aufl. 2015

ISBN der Online-Version: 978-3-482-61452-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-57683-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
IFRS-Rechnungslegung für kleine und mittlere Unternehmen (3. Auflage)

Vorwort

Am veröffentlichte der IASB nach einer mehr als 10 Jahre dauernden Projektphase die erste Fassung des „IFRS for SMEs“ (IFRS for small and medium-sized entities). Eine erste Revision des „IFRS for SMEs“-Standards fand plangemäß statt, nach dem von einem breiten Spektrum von Unternehmen, welche diesen Standard anwendeten, zwei Abschlüsse vorlagen. Das Ergebnis dieser Revision fand seinen Niederschlag in den am veröffentlichten Amendments zum „IFRS for SMEs“. Inzwischen werden die „IFRS for SMEs“ in 73 von 140 Jurisdiktionen entweder obligatorisch oder auf freiwilliger Basis angewendet, in weiteren 14 Jurisdiktionen wird deren Umsetzung erwogen (www.ifrs.org/Use-around-the-world/Pages/Analysis-of-SME-profiles.aspx; abgerufen am ).

Obwohl der IASB keine konkrete Unternehmensgröße nennt, für welche der „IFRS for Small and Medium-sized Entities“ anwendbar sein soll, konzentrierte er sich für die Auswahl von Geschäftsvorfällen und deren Abbildung in Gestalt von Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden auf Unternehmen mit einer Belegschaft von ca. 50 Arbeitnehmern. Dennoch sind die Rechnungslegungsgrundsätze nach Auffassung des IASB auch für Kleinstunternehmen,...