Internationales Steuer- & Wirtschaftsrecht

...
Grenzpendler //

Konsultationsvereinbarung mit den Niederlanden erneut verlängert (BMF)

Die Konsultationsvereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich der Niederlande v. 6.4.2020 zur Entlastung der grenzüberschreitend tätigen Arbeitnehmer im Hinblick auf die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19 Pandemie wurde zum fünften Mal - bis zum 31.12.2021 - verlängert. Hierauf macht das BMF aufmerksam (BMF, Schreiben v. 15.9.2021 - IV B 3 - S 1301-NDL/20/10004 :001).

...
DBA Schweiz //

Konsultationsvereinbarung mit der Schweiz verlängert (BMF)

Das BMF hat die Konsultationsvereinbarung betreffend die steuerliche Behandlung des Arbeitslohns sowie staatliche Unterstützungsleistungen an unselbständig Erwerbstätige während der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie vom 11.6.2020 einschließlich der Ergänzungen durch die Konsultationsvereinbarungen vom 30.11.2020 und 27.4.2021 veröffentlicht (BMF, Schreiben v. 8.9.2021 - IV B 2 - S 1301-CHE/07/10015-16).

...
Abo LfSt Niedersachsen //

Beförderung von Über-, Sonder- und Zusatzgepäck im grenzüberschreitenden Luftverkehr

Wenn eine Fluggesellschaft Verträge über Beförderungsleistungen mit Reiseveranstaltern abschließt, die im eigenen Namen Pauschalreisen an ihre Kunden vertreiben, so handelt es sich nach Meinung des Landesamtes für Steuern Niedersachsen bei dem von den Passagieren im Rahmen der Pauschalreise außerhalb des Reisevertrags zusätzlich bei der Fluggesellschaft aufgegebenen Über-, Sonder- und Zusatzgepäck um eine Leistung eigener Art, die unmittelbar mit dem Luftfrachtführer vereinbart werde. Für diese Leistungen komme der Erlass von Umsatzsteuer nach § 26 Abs. 3 UStG nicht in Betracht: Schon weil insofern unterschiedliche Unternehmer gegenüber dem Kunden tätig würden, handele es sich dabei um eigenständig zu beurteilende Güterbeförderungsleistungen und nicht um Nebenleistungen zu einer Personenbeförderungsleistung, deren Schicksal sie teilen würden.

Loading...