Lernfeld 15: Grundlagen des Insolvenzrechts
Jahrgang 2018
Auflage 15
ISBN der gedruckten Version: 978-3-470-65365-5

Dokumentvorschau

Mandantenorientierte Sachbearbeitung (15. Auflage)

Lernfeld 15: Grundlagen des Insolvenzrechts

Fall 111: Die insolvente Unternehmung

In einer Wirtschaftszeitung lesen Sie unter den Handelsregistereintragungen Folgendes:

„Über das Vermögen des Anton Berta, Rosenweg 20, Adorf wurde am 11:30 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet.

Insolvenzverwalter: Rechtsanwalt Dr. Emil Kluge, Kastanienweg 30, Adorf. Forderungen der Insolvenzgläubiger sind bis zum unter Beachtung des § 174 InsO beim Insolvenzverwalter anzumelden. Berichtstermin und gleichzeitiger Prüfungstermin: Montag, , 9:00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts Adorf.“

Nehmen Sie zu folgenden Punkten Stellung:

  1. Schildern Sie den Ablauf des Insolvenzverfahrens!

  2. Erläutern Sie die Bedeutung des Eröffnungsbeschlusses!

  3. Was müssen Gläubiger unternehmen, um ihre Rechte im Insolvenzverfahren zu sichern?

Tangierende Problemkreise:

  • Bedeutung eines ordnungsmäßigen Rechnungswesens für die Existenzsicherung eines Unternehmens

  • Die Haftung des Geschäftsführers einer GmbH.S. 296

S. 297


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Unternehmensinsolvenz
Bedeutung des Eröffnungsbeschlusses
für den Gläubiger
  • Anmeldung der Forderung beim Insolvenzgericht
  • Anmeldefrist wird vom Insolvenzgericht festgelegt.(§ 28 InsO)(mindestens zwei Wochen, höchstens drei Monate)
  • Verjähru...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen