Alexandra Maier

Lehrbuch Umsatzsteuer

19. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-61618-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-57589-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Lehrbuch Umsatzsteuer (19. Auflage)

Kapitel 2: Steuergegenstand

2.1 Umsatz

2.1.1 Der Begriff des Umsatzes

36Wie jedes materielle Steuergesetz ist auch das UStG von dem Prinzip der Tatbestandsmäßigkeit der Besteuerung getragen (§ 38 AO): Sobald ein bestimmter Lebenssachverhalt einen im Gesetz umschriebenen abstrakten Tatbestand erfüllt, an den eine Leistungspflicht geknüpft ist, wird hierdurch die Steuerschuld ausgelöst. Das UStG kennt seit nur noch vier Tatbestände, die als Umsätze Umsatzsteuer auslösen:

37Über diese genannten Tatbestände hinaus wird bei unrichtigem (zu hohem) oder unberechtigtem Steuerausweis (§ 14c Abs. 1 und 2 UStG) Steuer als eine Art „Straf“steuer ausgelöst. Gleiches gilt nach § 13 Abs. 1 Nr. 1a Satz 4 UStG im Fall der sog. Mindest-Ist-Versteuerung bei Zahlungen auf noch nicht erbrachte Leistungsumsätze. Ferner entsteht in Fällen sog. Anzahlungen – Zahlungen, die bereits vor Erbringung der Lieferung oder so...

Buch

Lehrbuch Umsatzsteuer

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.