Christian Kahlenberg, Cornelia Andree, Iring Christopeit, Tobias Fischer, Hannah Gladitsch, Gustav Liedgens, Erik Meinert, Patrick Seiler, Henning Stümpfig, Rebekka Rein, Noemi Strotkemper, Max Zajonc

Steuerrecht aktuell 2/2021

2021

ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67418-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Steuerrecht aktuell 2/2021

B. Körperschaftsteuer

I. Rechtsprechung

1. Konzernumlage als verdeckte Gewinnausschüttung

, NWB ZAAAH-81054

(Tobias Fischer)

Zusammenfassung der Entscheidung

Das FG Hamburg hat entschieden, dass eine in Höhe eines festen Prozentsatzes vom Umsatz abhängige Vergütung einer Konzernumlage für die Erbringung diverser Dienstleistungen einer Muttergesellschaft an ihre Tochtergesellschaft als eine verdeckte Gewinnausschüttung zu qualifizieren sein kann. Die sei der Fall, wenn die Vergütung in mehreren Jahren nicht kostendeckend ist und keine Überprüfung der Angemessenheit vorgesehen ist.

Die Klägerin X-GmbH schloss im Jahr 2010 mit ihrer alleinigen Muttergesellschaft (nachfolgend „Holding“) einen Dienstleistungsvertrag ab. Danach waren von der Holding typische Dienstleistungen im Bereich von konzerninternen Leistungsbeziehungen wie z. B. Zentrale Beschaffung aller Lieferungen und Leistungen, Durchführung der Finanz-, Debitoren und Kreditorenbuchhaltung bis zur Erstellung von regelmäßigen Abschlüssen, Beratung und Unterstützung im Personalwesen, insbesondere in den Bereichen Personalführung, Personalbeschaffung, Personalbetreuung und der Personalentwicklung und Abwickl...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS