ArbnErfG

Gesetz über Arbeitnehmererfindungen (ArbnErfG)

v. 25. 7. 1957 (BGBl I S. 756) mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung

Änderungsdokumentation: Das Gesetz über Arbeitnehmererfindungen (Arbeitnehmererfindungsgesetz – ArbnErfG) v. 25. 7. 1957 (BGBl I S. 756) wurde in jüngster Zeit geändert durch Art. 2 Abs. 2 Gesetz zur Änderung des Gebrauchsmustergesetzes v. (BGBl I S. 1446) ; Art. 9 Nr. 5 Gesetz zur Änderung von Kostengesetzen und anderen Gesetzen (Kostenrechtsänderungsgesetz 1994 – KostRÄndG 1994) v. (BGBl I S. 1325, ber. S. 2591 und S. 3471); Art. 56 Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung (EGInsO) v. (BGBl I S. 2911) ; § 17 Gesetz zur Neuregelung des Schiedsverfahrensrechts (Schiedsverfahrensrechts-Neuregelungsgesetz – SchiedsVfG) v. (BGBl I S. 3224) ; Art. 4 Zweites Gesetz zur Änderung des Patentgesetzes und anderer Gesetze (2. PatGÄndG) v. (BGBl I S. 1827) ; Art. 1 Gesetz zur Änderung des Gesetzes über Arbeitnehmererfindungen v. (BGBl I S. 414) ; Art. 7 Gesetz zur Vereinfachung und Modernisierung des Patentrechts v. (BGBl I S. 2521) ; Art. 25 Gesetz zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften sowie zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe v. (BGBl I S. 2363); diese Änderungen treten erst am 1.8.2022 in Kraft und sind in Fußnoten entsprechend gekennzeichnet.

Fundstelle(n):
CAAAC-87406