IAS 38 12

Definitionen

Immaterielle Vermögenswerte

Identifizierbarkeit

12 [1]

Ein Vermögenswert ist identifizierbar, wenn:

(a)

er separierbar ist, d. h. er kann vom Unternehmen getrennt und verkauft, übertragen, lizenziert, vermietet oder getauscht werden. Dies kann einzeln oder in Verbindung mit einem Vertrag, einem identifizierbaren Vermögenswert oder einer identifizierbaren Schuld unabhängig davon erfolgen, ob das Unternehmen dies zu tun beabsichtigt; oder

(b)

er aus vertraglichen oder anderen gesetzlichen Rechten entsteht, unabhängig davon, ob diese Rechte vom Unternehmen oder von anderen Rechten und Verpflichtungen übertragbar oder separierbar sind.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
EAAAD-15803

1Anm. d. Red.: Paragraph 12 i. d. F. der VO v. 3. 6. 2009 (ABl EU Nr. L 149 S. 22) mit Wirkung v. 15. 6. 2009. Zur Anwendung siehe Paragraph 130C.