HGB § 333a

Drittes Buch: Handelsbücher [1]

Zweiter Abschnitt: Ergänzende Vorschriften für Kapitalgesellschaften (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Gesellschaften mit beschränkter Haftung) sowie bestimmte Personenhandelsgesellschaften

Sechster Unterabschnitt: Straf- und Bußgeldvorschriften, Ordnungsgelder [2]

Erster Titel: Straf- und Bußgeldvorschriften [3]

§ 333a Verletzung der Pflichten bei Abschlussprüfungen [4]

Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer als Mitglied eines nach § 324 Absatz 1 Satz 1 eingerichteten Prüfungsausschusses

  1. eine in § 334 Absatz 2a bezeichnete Handlung begeht und dafür einen Vermögensvorteil erhält oder sich versprechen lässt oder

  2. eine in § 334 Absatz 2a bezeichnete Handlung beharrlich wiederholt.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
AAAAA-73945

1Anm. d. Red.: Drittes Buch i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 2355) mit Wirkung v. 1. 1. 1986.

2Anm. d. Red.: Überschrift i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 288) mit Wirkung v. 30. 4. 2011.

3Anm. d. Red.: Überschrift eingefügt gem. Gesetz v. (BGBl I S. 802) mit Wirkung v. 19. 4. 2017.

4Anm. d. Red.: § 333a eingefügt gem. Gesetz v. (BGBl I S. 1142) mit Wirkung v. 17. 6. 2016.

notification message Rückgängig machen