NWB-EV Nr. 12 vom Seite 399

Wissenswertes zur strafbefreienden Selbstanzeige

Mit Urteil vom hatte das Landgericht München II in einem medienwirksamen Verfahren Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Über den „Fall Hoeneß“ und die Lehren für deutsche Anleger berichteten Seevers und Fokken in der Erben und Vermögen 9/2014 S. 297 NWB ZAAAE-71891. In der NWB Datenbank finden Sie nützliche Werkzeuge rund um das Thema „Strafbefreiende Selbstanzeige“, eine kleine Auswahl stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

infoCenter-Beiträge

Das infoCenter in der NWB Datenbank dient als alphabetisch sortierter Wissenseinstieg. Die Schlagwort-Zuordnung ent-hält von Experten zusammengestellte Kerninformationen, die insbesondere die relevanten Bereiche des Steuerrechts abdecken. Der infoCenter-Beitrag „Selbstanzeige“ NWB FAAAB-22685 stellt den Anwendungsbereich, die Voraussetzungen sowie die Ausschlussgründe (sog. Sperrgründe) einer Strafbefreiung dar. Ferner stehen u. a. die infoCenter-Beiträge „Steuerhinterziehung“ NWB TAAAB-80024, „Haftung des Steuerhinterziehers und des Steuerhehlers“ NWB UAAAB-83022, „Steuerstrafverfahren, Steuerordnungswidrigkeitsverfahren“ NWB KAAAB-17521 und „Steuerfahndung“ NWB AAAAB-17520 zur Verfügung.

Checkliste „Selbstanzeige gem. § 371 AO

Um eine vollständige und damit wirksame Selbstanzeige zu erstellen, sind zahlreiche Einzelaspekte zu beachten. Die Checkliste bietet Ihnen eine wertvolle Unterstützung, um eine Selbstanzeige strukturiert und umfassend erstellen zu können. Sie können die Checkliste unter der DokID NWB SAAAE-46633 herunterladen.

Musterschreiben

Fehlerhafte oder unvollständige Selbstanzeigen führen nicht zur gewünschten Strafbefreiung. Eine bestimmte Form ist allerdings gesetzlich nicht geregelt. Ein kommentiertes Muster für eine Selbstanzeige ist unter der NWB DokID NWB BAAAB-05338 aufrufbar. Es enthält zudem Praxishinweise, die dem besseren Verständnis dienen und wesentliche Zusammenhänge erläutern. Bei der Textverarbeitung lassen sich die Praxishinweise ohne weiteres entfernen.

Dokumentation der Unterrichtung des Mandanten

Die Haftung des Steuerberaters bei einer fehlerhaften oder unterlassenen Selbstanzeige sollte alle mit der Bearbeitung eines Selbstanzeigeverfahrens befassten Steuerberater veranlassen, ihre Mandanten im Selbstanzeigeverfahren umfassend zu unterrichten. Zur Dokumentation dieser Besprechung und der einhergehenden Belehrung dienen die „Hinweise an Mandanten für das Selbstanzeigeverfahren“, die unter der DokID NWB LAAAE-52184 aufgerufen werden können.

Fundstelle(n):
NWB-EV 12/2014 Seite 399
NWB HAAAE-79975

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden