Susana Campus Nave, Peter Fissenewert, Volker Römermann, Henning Schröder, Holger Traub, Christian Weiß, Tim Wierzbinski, Tom Brägelmann

Praktikerhandbuch der Sanierung und Restrukturierung

1. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-02321-7
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-68151-6

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Praktikerhandbuch der Sanierung und Restrukturierung (1. Auflage)

F. Der Gläubiger im Restrukturierungsverfahren

I. Einleitung

670Im Fokus der Betrachtung des wissenschaftlichen Interesses stehen bei der Restrukturierung oft das zu sanierende Unternehmen sowie die handelnden Personen (Schuldner/Organe, Berater, Restrukturierungsbeauftragter, Sanierungsmanager, Eigen- und Sachwalter oder Insolvenzverwalter). Dabei wird gerne übersehen, dass die zentrale Interessengruppe im Rahmen jeder Restrukturierung, die der Gläubiger ist.

671Jede Restrukturierungsmaßnahme wird nur deshalb notwendig, weil die vorhandenen Mittel bzw. das vorhandene Vermögen nicht mehr ausreichend erscheinen, um sämtliche Gläubiger im Rahmen der gegebenen Fälligkeiten vollständig bedienen zu können. Gläubiger in jeder Art von Restrukturierungsverfahren müssen befürchten, mit ihrer Forderung ggf. teilweise oder vollständig auszufallen, oder aber empfindliche Einbußen an der Konditionierung hinnehmen zu müssen.

672Juristisch hat der Gläubigerschutz daher traditionell eine zentrale Bedeutung im deutschen Wirtschaftsrecht, sowohl Handels- als auch Gesellschaftsrecht zeichnen sich durch unübersehbare Gläubigerschutzmechanismen aus, in der Insolvenzordnung ist der Gläubigerschutz das wesentliche, wenn nicht gar ei...

Buch

Praktikerhandbuch der Sanierung und Restrukturierung

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.