Kapitel 1. Grundlagen der Investitionsrechnung
Jahrgang 2019
Auflage 14
ISBN der Online-Version: 978-3-482-01131-3
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-52304-5

Dokumentvorschau

Investitionsrechnung verstehen (14. Auflage)Grundlagen und praktische Anwendung mit Online-Training ▶Dynamische und statische Verfahren ▶Amortisationsrechnung und Break-even-Analyse ▶Einführung in die Unternehmensbewertung

Kapitel 1. Grundlagen der Investitionsrechnung

1.1 Notwendigkeit und Zweck der Investitionsrechnung

1.1.1 Volkswirtschaftliche Notwendigkeit

1000Die Bedeutung der Investitionsrechnung für Unternehmungen vergrößert sich in dem Maße, wie Produktionsprozesse mechanisiert und automatisiert werden und damit auch kapitalintensiver werden. Die folgende Übersicht zeigt, dass die Brutto-Anlageinvestitionen (= Gesamtheit der Investitionen zur Erhaltung, Verbesserung und Erweiterung des Produktionsapparates der Volkswirtschaft) seit den 1990er Jahren in Deutschland von 393 Mrd. € auf 604  Mrd. € im Jahr 2015 in jeweiligen Preisen stiegen.


Tabelle in neuem Fenster öffnen

ABB. 1: Bruttoanlageinvestitionen von Unternehmungen und Staat (Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft, Deutschland in Zahlen 2017, S. 28.)

Jahr
Insgesamt
Ausrüstungs-
investitionen
Bauinvestitionen
Sonstige Anlagen
Unter-
nehmen
Staat
Unter-
nehmen
Staat
Unter-
nehmen
Staat
in jeweiligen Preisen, in Milliarden Euro
1991
392,7
146,4
8,7
159,4
32,6
37,4
8,1
1995
443,6
125,3
6,7
226,8
33,8
42,1
8,9
2000
486,5
171,4
7,1
208,8
32,1
57,5
9,5
2005
438,8
156,9
8,3
175,0
24,7
63,4
10,5
2010
501,4
164,1
11,8
203,7
33,4
74,2
14,2
2015
603,8
187,7
12,4
260,2
34,8
91,5
17,1

1002Eine Volkswirtschaft, die wettbewerbsfähig bleiben will, muss investieren. Die Investitionsquote gibt an, wie viel Prozent der gesamtwirtschaftlichen Leistung eines Jahres für Ausbau und Modernisierung der P...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen