Dokumentvorschau

infoCenter (Stand: Januar 2019)

Spaltung

Reinald Gehrmann

Als Spaltung bezeichnet man einen Vorgang, bei dem das Vermögen einer Gesellschaft auf mindestens zwei Nachfolgegesellschaften aufgeteilt wird, die den Betrieb der Ursprungsgesellschaft weiter betreiben, während die Gesellschafter der Ursprungsgesellschaft unmittelbare Beteiligungen an den Nachfolgegesellschaften erhalten. Zivilrechtlich wird zwischen Aufspaltung, Abspaltung und der Ausgliederung unterschieden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Spaltung steuerneutral – also ohne Aufdeckung stiller Reserven – gestaltet werden.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen