SGB III § 321a

Achtes Kapitel: Pflichten

Dritter Abschnitt: Verordnungsermächtigung und Anordnungsermächtigung [1]

§ 321a Verordnungsermächtigung [2]

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates das Nähere über Art und Umfang der Pflichten nach dem Zweiten bis Vierten Unterabschnitt des Ersten Abschnitts sowie dem Zweiten Abschnitt dieses Kapitels einschließlich des zu beachtenden Verfahrens und der einzuhaltenden Fristen zu bestimmen.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
RAAAB-17455

1Anm. d. Red.: Überschrift i. d. F. des Gesetzes v. 16. 12. 1997 (BGBl I S. 2970) mit Wirkung v. 1. 1. 1998.

2Anm. d. Red.: § 321a i. d. F. der VO v. 31. 10. 2006 (BGBl I S. 2407) mit Wirkung v. 8. 11. 2006.

notification message Rückgängig machen