Dokument BFH, Urteil v. 09.03.1989 - VI R 94/88

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VI R 94/88 BStBl 1989 II S. 680

Gesetze: EStG 1986 § 32 Abs. 1 Nr. 2

Kein Pflegekindschaftsverhältnis, wenn die mit dem Kind im Haushalt der Großeltern lebende Mutter in Obhut und Pflege durch Schul- oder Berufsausbildung beeinträchtigt ist

Leitsatz

Der Begriff des Pflegekindes i.S. des § 32 Abs. 1 Nr. 2 EStG 1986 setzt - ab dem Veranlagungszeitraum 1986 - u.a. voraus, daß das Kind außerhalb der Obhut und Pflege seiner leiblichen Eltern steht. Diese Voraussetzung ist nicht erfüllt, wenn das Kind mit seiner Mutter im Haushalt der Großeltern lebt und diese das Kind pflegen und unterhalten, während die Mutter durch eine Schul- oder Berufsausbildung in der Obhut und Pflege des Kindes beeinträchtigt ist.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1989 II Seite 680
BFH/NV 1989 S. 32 Nr. 8
RAAAA-92928

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden