Markus Stier, Sabine Schütt

Praxishandbuch für Lohnabrechnungen

5. Aufl. 2022

ISBN der Online-Version: 978-3-482-00884-9
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67195-1

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Praxishandbuch für Lohnabrechnungen (5. Auflage)

VIII. Teillohnzahlungen

Besteht nicht für einen gesamten Monat Anspruch auf Arbeitslohn, liegt eine Teillohnzahlung für den betreffenden Monat vor. Dies kann der Fall sein, wenn der Arbeitnehmer im laufenden Monat ein- oder austritt, der Arbeitnehmer unbezahlten Urlaub nimmt oder die Entgeltfortzahlung ausläuft und Anspruch auf Krankengeld besteht.

Wird der Arbeitnehmer nach Stundenlohn bezahlt, ist die Berechnung eines Teilmonats recht einfach. Es werden nur die tatsächlich gearbeiteten Stunden bezahlt.

Bezieht der Arbeitnehmer jedoch einen Festlohn oder ein Gehalt, muss der Teilmonat berechnet werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

1. Berechnungsmethoden

Kalendertägliche Berechnung

Bei dieser Berechnung wird für jeden Kalendertag der entsprechende Anteil des Festbetrags gezahlt.

Beispiel:

Der Arbeitnehmer beginnt zum mit einem Monatsgehalt von 2.800,00 €:


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Gehalt x zu bezahlende Kalendertage
2.800,00 € x 20 Kalendertage
= 1.806,45 €
tatsächliche Kalendertage im Monat
31 Kalendertage

Dreißigstel-Methode

Bei dieser Berechnung wird immer durch 30 geteilt. Die tatsächlichen Tage im jeweiligen Monat bleiben unbeachtet. Allerdings werden bei der Multiplikation die genauen Kalendert...

Buch

Praxishandbuch für Lohnabrechnungen

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Lohn, Deklaration & Buchhaltung