Anna M. Nolte, Udo Cremer, Hans-Joachim Kanzler

Homeoffice und das häusliche Arbeitszimmer

1. Aufl. 2021

ISBN der Online-Version: 978-3-482-02181-7
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-67991-9

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Homeoffice und das häusliche Arbeitszimmer - Stand: Januar 2019 (1. Auflage)

I. Zusammenfassung

Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sowie die Kosten der Ausstattung dürfen den steuerlichen Gewinn grundsätzlich nicht mindern. Ausnahmsweise ist ein auf maximal 1.250 € beschränkt abziehbarer Aufwand möglich, wenn für die betriebliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Diese Begrenzung begegnet keinem verfassungsrechtlichen Bedenken. Bei dem Betrag von 1.250 € handelt es sich nicht um einen Pauschbetrag, sondern um einen personenbezogenen Höchstbetrag, der nicht mehrfach für verschiedene Tätigkeiten in Anspruch genommen werden kann, sondern ggf. auf die unterschiedlichen Tätigkeiten aufzuteilen ist. Bei der Nutzung mehrerer häuslicher Arbeitszimmer in verschiedenen Haushalten ist der Höchstbetrag nur einmal anzuwenden.

Bildet allerdings das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung, können uneingeschränkt alle Aufwendungen einkommensmindernd angesetzt werden; dies gilt auch, wenn ein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

II. Welche Konten werden im SKR 03, SKR 04 oder IKR benötigt?

1. SKR 03


Tabelle in neuem Fenster öffnen
HGB-Posten
Konto-Nr.
Bezeichnung
Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der ...

Buch

Homeoffice und das häusliche Arbeitszimmer

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.