Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Online-Beitrag vom

Steuervergünstigte Praxisveräußerung auch bei Fortführung der freiberuflichen Tätigkeit

Hinzugewinnung neuer Mandanten/Patienten im Rahmen einer geringfügigen Tätigkeit unschädlich

Axel Höhmann

[i]Lukas, Betriebsaufgabe, Grundlagen, NWB QAAAE-67585 Abweichend von ihrer bisherigen Auffassung vertritt die Finanzverwaltung nunmehr bundeseinheitlich abgestimmt (, NWB OAAAH-52294) die Auffassung, dass die Hinzugewinnung neuer Mandanten/Patienten im Rahmen einer geringfügiger Tätigkeit für die Annahme einer begünstigten Veräußerung i. S. der §§ 18 Abs. 3, 34 Abs. 2 Nr. 1 EStG unschädlich ist.

I. BFH gegen BMF

[i]Tarifbegünstigung setzt keine Wartezeit von mindestens drei Jahren vorausIm Beschluss vom - VIII B 131/19 - nv, NWB BAAAH-43734, hatte der BFH (entgegen der Auffassung des BMF) entschieden, dass die tarifbegünstigte Veräußerung einer freiberuflichen Praxis (§ 18 Abs. 3 i. V. mit § 34 EStG) voraussetzt, dass der Steuerpflichtige die wesentlichen vermögensmäßigen Grundlagen seiner bisherigen Tätigkeit entgeltlich und definitiv auf einen anderen überträgt. Hierzu muss der Veräußerer seine freiberufliche Tätigkeit in dem bisherigen örtlichen Wirkungskreis wenigstens für eine gewisse Zeit einstellen. Wann eine „definitive“ Übertragung der wesentlichen Betriebsgrundlagen vorliegt, hängt jeweils von den Umständen des Einzelfalls ab. Eine starre zeitliche Grenze, nach der die Tätigkeit steuerunschädlich wieder aufgenommen werden kann, besteht nicht. Dementsprechend ist auch k...BStBl 2019 II S. 64

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Steuervergünstigte Praxisveräußerung auch bei Fortführung der freiberuflichen Tätigkeit - Hinzugewinnung neuer Mandanten/Patienten im Rahmen einer geringfügigen Tätigkeit unschädlich

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO