Andreas Jardin, Michael Roscher

Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen

1. Aufl. 2019

ISBN der Online-Version: 978-3-482-62671-5
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64611-9

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen (1. Auflage)

Teil II Die Verkehrswertermittlung

1 Einleitung

801Im Gegensatz zum Geldvermögen ist der Wert einer Immobilie nicht leicht ablesbar. Vielmehr muss mithilfe geeigneter Methoden der Verkehrswert geschätzt werden. Die Wertermittlung von Grundstücken ist dabei keine mathematisch zu lösende Aufgabe. Der Begriff „Verkehrswert“ und dessen Definition in § 194 BauGB, wonach der Verkehrswert u. a. „der Preis“ ist, suggerieren, dass es sich um einen Wert handeln würde, der sich exakt ermitteln ließe.

Jedoch ist der Bewertungsgegenstand von individuellen Merkmalen geprägt, so dass eine exakte Feststellung des Verkehrswerts nur bedingt möglich ist. Gleichwohl werden durch die Modelle der Verkehrswertermittlung und die Begründungstiefe Vorgaben definiert, mit denen die Ermittlung des Verkehrswerts nicht beliebig wird. Dadurch werden die Grenzen der „Richtigkeit“ von Verkehrswertermittlungen erheblich präzisiert. Bei den Parametern der Wertermittlung besteht zwar jeweils ein Ermessensspielraum, wobei die Wahl der Parameter nie unabhängig voneinander festgestellt werden darf. Auch höchstrichterlich wurde festgestellt, dass es eine Spanne bei der Feststellung des Verkehrswerts gibt.

Präzisierend zu dieser Rechtsprec...

Buch

Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

NWB MAX
NWB Erben und Vermögen