SGB VIII § 87d

Siebtes Kapitel: Zuständigkeit, Kostenerstattung

Zweiter Abschnitt: Örtliche Zuständigkeit

Zweiter Unterabschnitt: Örtliche Zuständigkeit für andere Aufgaben

§ 87d Örtliche Zuständigkeit für weitere Aufgaben im Vormundschaftswesen [1]

(1) Für die Wahrnehmung der Aufgaben nach § 53 ist der örtliche Träger zuständig, in dessen Bereich der Pfleger oder Vormund seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(2) Für die Erteilung der Erlaubnis zur Übernahme von Pflegschaften oder Vormundschaften durch einen rechtsfähigen Verein (§ 54) ist der überörtliche Träger zuständig, in dessen Bereich der Verein seinen Sitz hat.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
OAAAE-86210

1Anm. d. Red.: Gemäß Art. 12 Nr. 11 i. V. mit Art. 16 Abs. 1 Gesetz v. (BGBl I S. 882) wird § 87d mit Wirkung v. wie folgt geändert:
a) In Absatz 1 wird die Angabe „§ 53“ durch die Wörter „den §§ 53 und 53a“ ersetzt.
b) Absatz 2 wird wie folgt gefasst:
„(2) Für die Anerkennung als Vormundschaftsverein (§ 54) ist der überörtliche Träger zuständig, in dessen Bereich der Verein seinen Sitz hat.“