Klaus Wiechers

Erstellung und Prüfung des Lageberichts im Mittelstand

1. Aufl. 2013

ISBN der Online-Version: 978-3-482-62751-4
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-64751-2

Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Erstellung und Prüfung des Lageberichts im Mittelstand (1. Auflage)Neue Anforderungen an die Lageberichterstattung Erläuterungen mit Beispielen Zahlreiche Formulierungshilfen Muster-Lageberichte Checkliste für die Lageberichterstellung

10. „fast close„ Lageberichterstellung

Zum Schluss noch eine Empfehlung in zeitlicher Hinsicht in Zusammenhang mit der redaktionellen Abfassung des Lageberichts, quasi im Sinne eines „fast close„ in zeitlicher und sachlicher Hinsicht. Häufig werden die Lageberichte im Mittelstand „ganz zum Schluss„, d. h. oftmals kurz vor Ende der eigentlichen Jahresabschlussprüfung, durch die kaufmännische Leitung unter hohem Zeitdruck erstellt und den Verantwortlichen dann vorgelegt. Parallel hierzu beginnen die Abschlussprüfer mit ihrer Lageberichtsprüfung. Diese zeitlich komprimierte Vorgehensweise ist i. d. R. für die Qualität eines Lageberichts – auch mit Blick auf eine legitime positive Außendarstellung – nicht immer förderlich. Zudem besteht bei dieser Methodik durch die Erstellenden eine Bequemlichkeit dahingehend, dass die Vorjahresformulierungen soweit wie möglich beibehalten werden. So lesen sich Lageberichte des Jahres 2011 bei manchen Unternehmen nahezu gleichlautend wie z. B. die des Jahres 2007 – obgleich sich gesamtwirtschaftlich, branchenindividuell und natürlich i. d. R. unternehmensbezogen die Rahmenprämissen und Parameter deutlich verändert habe...

Preis:
€32,90
Nutzungsdauer:
5 Jahre
Buch

Erstellung und Prüfung des Lageberichts im Mittelstand

Erwerben Sie das Buch, inkl. der Online Ausgabe, kostenpflichtig im Shop.