IAS 26 17

Leistungsorientierte Pläne

17 [1]

Der Abschluss eines leistungsorientierten Plans hat zu enthalten, entweder:

(a)

eine Aufstellung, woraus Folgendes zu ersehen ist:

(i)

das für Leistungen zur Verfügung stehende Nettovermögen;

(ii)

der versicherungsmathematische Barwert der zugesagten Versorgungsleistungen, wobei zwischen unverfallbaren und verfallbaren Ansprüchen unterschieden wird; sowie

(iii)

eine sich ergebende Vermögensüber- oder -unterdeckung; oder

(b)

eine Aufstellung des für Leistungen zur Verfügung stehenden Nettovermögens, einschließlich entweder:

(i)

einer Angabe, die den versicherungsmathematischen Barwert der zugesagten Versorgungsleistungen, unterschieden nach unverfallbaren und verfallbaren Ansprüchen, offen legt; oder

(ii)

einen Verweis auf diese Information in einem beigefügten Gutachten eines Versicherungsmathematikers.

Falls zum Abschlussstichtag keine versicherungsmathematische Bewertung erfolgt ist, ist die aktuellste Bewertung als Grundlage heranzuziehen und der Bewertungsstichtag anzugeben.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
SAAAD-19423

1Anm. d. Red.: Paragraph 17 i. d. F. der VO v. 17. 12. 2008 (ABl EU Nr. L 339 S. 3) mit Wirkung v. 21. 12. 2008. Unternehmen wenden diese Änderungen spätestens mit Beginn ihres ersten Geschäftsjahres nach dem 31. 12. 2008 an.