Dokument Bilanzierung von Optionen über Unternehmensanteile nach IFRS 9

Preis: € 15,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 5 vom Seite 133

Bilanzierung von Optionen über Unternehmensanteile nach IFRS 9

FMVA Sean Hinzmann und StB CVA Hermann Kleinmanns

Optionen über Unternehmensanteile stellen im Rahmen von M&A-Transaktionen unverzichtbare Gestaltungselemente dar. Als Finanzderivate fallen solche Optionen grundsätzlich in den Anwendungsbereich des IFRS 9, so dass die Bilanzierungsvorschriften für Derivate auf sie anzuwenden sind. Es sind jedoch auch ihre konzernbilanziellen Auswirkungen und ihre mögliche Einstufung als eigene Eigenkapitalinstrumente des bilanzierenden Unternehmens zu würdigen, jeweils mit möglichen Rückwirkungen auf die Bilanzierungsvorgaben nach IFRS 9. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die Bilanzierung von Optionen über Unternehmensanteile und die hierzu geltende, komplexe Regelungsstruktur nach IFRS.

Theile, Finanzinstrumente: Finanzielle Vermögenswerte (IFRS), infoCenter NWB HAAAE-07336

Kernaussagen
  • Die bilanzielle Erfassung von Optionen über Unternehmensanteile stellt sich – aufgrund vielfältig möglicher Ausgestaltungsformen und vor dem Hintergrund der Regelungen nach IFRS – als komplex dar.

  • Als Finanzderivate fallen solche Optionen grundsätzlich in den Anwendungsbereich des IFRS 9 – bei einer Einstufung als potenzielle Rechte i. S. von IFRS 10 beziehungsweise IAS 28 sind indes auch ihre konzernbilanzi...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden