Dokument Nutzungsersatz aus der Rückabwicklung von Darlehen als Einkünfte aus Kapitalvermögen - FG Köln betritt mit Urteil v. 14.8.2019 - 14 K 719/19 Neuland

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 3 vom 17.01.2020 Seite 161

Nutzungsersatz aus der Rückabwicklung von Darlehen als Einkünfte aus Kapitalvermögen

FG Köln betritt mit Urteil v. 14.8.2019 - 14 K 719/19 Neuland

Dr. Johannes Urban

[i]Ronig, Kapitalvermögen, infoCenter, NWB DAAAB-14243 Nutzungsersatzansprüche von Darlehensnehmern aus der Rückabwicklung von Darlehensverträgen waren in den letzten Jahren verschiedentlich Gegenstand der höchstrichterlichen Zivilrechtsprechung. Diese hat teilweise mit Ausführungen zur Kapitalertragsteuerpflicht auch steuerrechtliche Aspekte einbezogen. Eine steuerrechtliche Aufarbeitung steht bisher indes aus. Nunmehr hat erstmals der BFH zu entscheiden, ob und unter welchen Voraussetzungen Nutzungsersatz einer Bank an einen Darlehensnehmer aus der Rückabwicklung von Darlehensverträgen zu steuerpflichtigen Einkünften aus Kapitalvermögen führt (, NWB FAAAH-39052, Az. beim BFH: VIII R 30/19). Dies gibt Anlass, die Problematik zu beleuchten.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Zugrundeliegender Sachverhalt im

[i]FG Köln, Urteil v. 14.8.2019 - 14 K 719/19, NWB FAAAH-39052 Dem ( NWB FAAAH-39052) liegt folgender Sachverhalt zugrunde: Die Kläger hatten im Jahr 2004 drei zusammenhängende Immobiliardarlehen bei einer Bank zur Finanzierung des zu eigenen Wohnzwecken genutzten Einfamilienhauses aufgenommen. Fü...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren