USt direkt digital Nr. 1 vom 09.01.2020 Seite 1

Auf ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr

StB Dipl.-Kfm. Christian Rohde | Redaktion Umsatzsteuer direkt digital | ust-direkt-redaktion@nwb.de

Liebe Leserinnen und Leser,

nun sind die Weihnachtstage schon wieder vorbei und das neue Jahr hat auch bereits die ersten Tage hinter sich gebracht. Ich hoffe, Sie konnten die Zeit nutzen, um viele schöne Momente abseits des Steuerrechts zu genießen und nun gelassen an die Herausforderungen des neuen Jahres zu gehen. Herausforderungen im Bereich der Umsatzsteuer gibt es derzeit einige. Spannend wird es u. a. für die öffentliche Hand. Durch § 2b UStG wird die Besteuerung der juristischen Personen des öffentlichen Rechts grundlegend geändert. Nach aktuellem Stand sind die Regelungen des § 2b UStG spätestens zum anzuwenden. Die Neuregelungen werfen aber noch viele Fragen auf, sodass sich u. a. Hessen bereits für eine längere Übergangsfrist einsetzt. Die jPdöR werden sich einem Haushaltsscreening unterziehen müssen, um Umsatzsteuer-, aber auch Vorsteuerpotenziale identifizieren zu können. Die neuen Regelungen zur Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand stellt Thomas Wolf in seinem Beitrag ab dar.

Auch andere Teilgebiete des Umsatzsteuerrechts wurden zum Jahreswechsel an verschiedenen Stellen geändert. Ferdinand Huschens setzt seine Darstellung der Gesetzesänderungen auf dieser Ausgabe fort und veranschaulicht Änderungen durch das Jahressteuergesetz 2019 mit Wirkung zum .

Mit besten Grüßen

Christian Rohde

Fundstelle(n):
USt direkt digital 1 / 2020 Seite 1
NWB SAAAH-39120

notification message Rückgängig machen