GG Artikel 20a

II. Der Bund und die Länder

Artikel 20a Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen [1]

Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
[OAAAA-73923]

1Anm. d. Red.: Art. 20a i. d. F. des Gesetzes v. 26. 7. 2002 (BGBl I S. 2862) mit Wirkung v. 1. 8. 2002.

notification message Rückgängig machen