Dokument Mindestlohnunterschreitung durch Entgeltumwandlung

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 36 vom 04.09.2017 Seite 943

Mindestlohnunterschreitung durch Entgeltumwandlung

Andreas Hartmann

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können vereinbaren, dass ein Teil des Arbeitsentgelts im Wege der Entgeltumwandlung für die betriebliche Altersversorgung verwendet werden soll (§ 1a Abs. 1 Satz 2 BetrAVG). Wenn nun ein Arbeitnehmer lediglich zum Mindestlohn oder jedenfalls im mindestlohnnahen Bereich vergütet wird, stellt sich die Frage, ob eine Entgeltumwandlung zur Unterschreitung des allgemeinen, gesetzlichen Mindestlohns des MiLoG führen kann.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen