Dokument Vermietungseinkünfte steuerlich optimieren - Aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 3 vom 16.01.2012 Seite 222

Vermietungseinkünfte steuerlich optimieren

Aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten

Martin Hilbertz

[i]Hilbertz, NWB 48/2011 S. 4002Die verbilligte Wohnraumüberlassung stellt oft ein Gestaltungsmittel zur Optimierung der Steuerbelastung im Bereich der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung dar. Mit dem Steuervereinfachungsgesetz 2011 hat der Gesetzgeber durch die Änderung des § 21 Abs. 2 EStG [i]NWB-Kompakt-Seminar „Praxis der Immobilienbesteuerung” im April und Mai 2012für die verbilligte Wohnraumüberlassung den Grenzwert von 56 % auf 66 % der ortsüblichen Marktmiete angehoben. Diese Änderung und weitere aktuelle Entwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten werden in den nachfolgenden Beispielen aufgegriffen.

Arbeitshilfen: In der NWB Datenbank (Login über www.nwb.de) sind unter der NWB DokID NWB NAAAC-47215 ein Mietvertrag für Wohnraum und unter der NWB DokID NWB FAAAC-47235 ein Mietvertrag für Gewerberaum aufrufbar. Ferner stehen unter der NWB DokID NWB FAAAB-14585 u. a. der infoCenter-Beitrag „Liebhaberei” und unter der NWB DokID NWB BAAAB-13237 der infoCenter-Beitrag „Vermietung und Verpachtung” u. a. mit einem ABC der Einnahmen zur Verfügung.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in NWB 3/2012 S. 166.

I. Erwerb/Herstellung von Wohnraum

1. Teilentgeltlicher bzw. unentgeltlicher Erwerb und Anschaffungsnebenkosten

[i]Abzugsfähigkeit von NebenkostenFür den Fall des teilentgeltlichen Erwerbs können die Nebenk...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren