UStR 127. (Zu § 4a UStG (§ 24 UStDV))

Zu § 4a UStG (§ 24 UStDV)

127. Wiedereinfuhr von Gegenständen

1Wiedereingeführte Gegenstände, für die bei der Ausfuhr eine Vergütung nach § 4a UStG gewährt worden ist, sind nicht als Rückwaren einfuhrumsatzsteuerfrei (§ 12 Nr. 3 EUStBV). 2Vergütungsberechtigte müssen deshalb bei der Wiedereinfuhr von Gegenständen erklären, ob der betreffende Gegenstand zur Verwendung für humanitäre, karitative oder erzieherische Zwecke in das Drittlandsgebiet ausgeführt und dafür die Vergütung beansprucht worden ist.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
[JAAAC-53796]

notification message Rückgängig machen