SGB I § 68

Vierter Abschnitt: Übergangs- und Schlussvorschriften [1]

§ 68 Besondere Teile dieses Gesetzbuches [2]

Bis zu ihrer Einordnung in dieses Gesetzbuch gelten die nachfolgenden Gesetze mit den zu ihrer Ergänzung und Änderung erlassenen Gesetzen als dessen besondere Teile:

  1. das Bundesausbildungsförderungsgesetz,

  2. (weggefallen)

  3. die Reichsversicherungsordnung,

  4. das Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte,

  5. (weggefallen)

  6. das Zweite Gesetz über die Krankenversicherung der Landwirte,

  7. das Bundesversorgungsgesetz, auch soweit andere Gesetze, insbesondere

    1. §§ 80 bis 83a des Soldatenversorgungsgesetzes,

    2. § 59 Abs. 1 des Bundesgrenzschutzgesetzes,

    3. § 47 des Zivildienstgesetzes,

    4. § 60 des Infektionsschutzgesetzes,

    5. §§ 4 und 5 des Häftlingshilfegesetzes,

    6. § 1 des Opferentschädigungsgesetzes,

    7. §§ 21 und 22 des Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetzes,

    8. §§ 3 und 4 des Verwaltungsrechtlichen Rehabilitierungsgesetzes,

    die entsprechende Anwendung der Leistungsvorschriften des Bundesversorgungsgesetzes vorsehen,

  8. das Gesetz über das Verwaltungsverfahren der Kriegsopferversorgung,

  9. das Bundeskindergeldgesetz,

  10. das Wohngeldgesetz,

  11. (weggefallen)

  12. das Adoptionsvermittlungsgesetz,

  13. (weggefallen)

  14. das Unterhaltsvorschussgesetz,

  15. der Erste, Zweite und Dritte Abschnitt des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes,

  16. das Altersteilzeitgesetz

  17. der Fünfte Abschnitt des Schwangerschaftskonfliktgesetzes.

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
JAAAB-27117

1Anm. d. Red.: Vierter Abschnitt eingefügt gem. Gesetz v. (BGBl I S. 1983) mit Wirkung v. 1. 1. 2001.

2Anm. d. Red.: § 68 i. d. F. des Gesetzes v. (BGBl I S. 2416) mit Wirkung v. 1. 1. 2015.

notification message Rückgängig machen