Dokument BFH v. 19.05.1995 - III R 12/92

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH  v. - III R 12/92 BStBl 1995 II S. 774

Gesetze: EStG § 33

Vergebliche Zahlungen für Grundstückserwerb und Bau eines selbst zu nutzenden EFH, zu denen der Steuerpflichtige durch Betrug veranlaßt worden ist, sind keine außergewöhnlichen Belastungen

Leitsatz

Vergebliche Zahlungen für den Erwerb eines Grundstücks und für die Erstellung eines selbst zu nutzenden Einfamilienhauses (Maklerkosten, Werklohnvorauszahlungen), zu denen der Steuerpflichtige durch einen Betrug seiner Vertragspartner veranlaßt worden ist und für die er nach dem Scheitern der Verträge keine realisierbaren Ersatzansprüche erworben hat, sind nicht als außergewöhnliche Belastung zu berücksichtigen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1995 II Seite 774
BFH/NV 1995 S. 90 Nr. 12
UAAAA-95383

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen