Dokument BFH, Urteil v. 09.02.1993 - VIII R 29/91

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH Urteil v. - VIII R 29/91 BStBl 1993 II S. 747

Gesetze: EStG 1975 § 6 Abs. 1 Nr. 3EStG 1975 § 15 Abs. 1 Nr. 2

1. Zur Ermittlung des Aufgabegewinns bei Wegfall des negativen Kapitalkontos - 2. Zur gewinnerhöhenden Ausbuchung von Verbindlichkeiten

Leitsatz

1. Für die Ermittlung des Aufgabegewinns bei Wegfall des negativen Kapitalkontos hat der Kommanditist in seiner Sonderbilanz eine Rückstellung zu bilden, soweit er mit einer Haftungsinanspruchnahme rechnen muß.

2. Verbindlichkeiten können nicht allein deshalb gewinnerhöhend ausgebucht werden, weil der Schuldner bei Fälligkeit nicht in der Lage ist, sie zu erfüllen.

Tatbestand

Fundstelle(n):
BStBl 1993 II Seite 747
BFH/NV 1993 S. 62 Nr. 10
JAAAA-94623

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden