Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 35 vom Seite 2489

Die Erstellung der Feststellungserklärung mit „GrundsteuerDigital“

Hinweise zur Programmanwendung

Dr. Hülya Dönmez

[i]Grootens (Hrsg.), Grundsteuergesetz, Bewertungsgesetz Kommentar, NWB Verlag, Herne. 2. Aufl. 2022. ISBN: 978-3-482-67802-8 „GrundsteuerDigital“ ist eine von der DATEV empfohlene Software für Steuerberater zur Erstellung und Übermittlung von Feststellungserklärungen zur Grundsteuer. Die auf den neu festgestellten Grundsteuerwerte werden der Grundsteuer dann ab dem Kalenderjahr 2025 zugrunde gelegt. Der nachfolgende Praxisleitfaden erläutert die einzelnen Schritte des Programms GrundsteuerDigital zur Deklaration der Grundsteuerwerte und stellt die jeweiligen Schnittstellen dar.

I. Benötigte Angaben

Für die Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts werden die folgenden Angaben benötigt:

  • Lage des Grundstücks,

  • Gemarkung, Flur und Flurstück des Grundvermögens,

  • Eigentumsverhältnisse,

  • Grundstücksart (unbebaut, Wohngrundstück, andere Bebauung),

  • Fläche des Grundstücks,

  • Wohnfläche bzw. Grundfläche des Gebäudes,

  • Miteigentumsanteil [Zähler/Nenner],

  • Nutzungsart Baudenkmal [ja/nein],

  • Abbruchverpflichtung.

II. GrundsteuerDigital

[i]Mandantendaten automatisch übertragenFür DATEV-Anwender gibt es die Möglichkeit, die Grundsteuererklärung über das Programm GrundsteuerDigital zu erstellen und an die Finanzverwaltung zu übermitteln. Hierzu können Steuerberater über „DATEV Basisdaten online“ die Stammdaten betroffener Mandanten d...

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Die Erstellung der Feststellungserklärung mit „GrundsteuerDigital“ - Hinweise zur Programmanwendung

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO