Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Kommentierte Nachricht PiR 9/2022 S. 255

latente Steuern | Änderungen an IAS 12 zum Ansatz latenter Steuern in EU-Recht übernommen

Der IASB hatte am Änderungen an IAS 12 veröffentlicht, die die initial recognition exemption zum (Nicht-)Ansatz latenter Steuern bei Transaktionen, die gleichzeitig zum Ansatz eines Vermögenswerts und einer Schuld führen, betrifft. Entstehen bei einer Transaktion gleichzeitig abzugsfähige und zu versteuernde temporäre Differenzen in gleicher Höhe, fallen diese Transaktionen nicht mehr unter die Ansatzbefreiung. In der Konsequenz sind latente Steuern zu bilden. Hauptanwendungsfall sind vom Leasingnehmer erstmalig angesetzte Leasingverhältnisse (vgl. IAS 12.22A). Enthalten sind auch Folgeänderungen an IFRS 1. Beim Übergang auf die IFRS wird – analog – eine Befreiung von der Ansatzvorschrift für latente Steuern für leases und decommissioning obligations in den Anschaffungskosten eines Vermögenswe...

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

latente Steuern | Änderungen an IAS 12 zum Ansatz latenter Steuern in EU-Recht übernommen

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Internationale Rechnungslegung