Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
BFH 16.03.2022 VIII R 24/19, StuB 12/2022 S. 472

Nachweis der fast ausschließlichen betrieblichen Nutzung eines Pkw bei der Inanspruchnahme eines Investitionsabzugsbetrags und einer Sonderabschreibung nach § 7g EStG

Ein Stpfl. kann die Anteile der betrieblichen und der außerbetrieblichen Nutzung eines Pkw, für den er einen Investitionsabzugsbetrag und eine Sonderabschreibung nach § 7g EStG in Anspruch genommen hat, nicht nur durch ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch, sondern auch durch andere Beweismittel nachweisen (Anschluss an , NWB DAAAH-75193 = Kurzinfo StuB 2021 S. 341, NWB EAAAH-76117; Bezug: § 6 Abs. 1 Nr. 4, § 7g EStG).

Praxishinweise

Sowohl bei der Inanspruchnahme des Investitionsabzugsbetrags gem. § 7g Abs. 1 bis 4 EStG als auch bei der Sonderabschreibung nach § 7g Abs. 5 EStG ist eine betriebliche Nutzung von mindestens 90 % erforderlich. Das Gesetz regelt nicht, wie der Nachweis der betrieblichen Nutzung zu führen ist. Er kann unstreitig durch ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB Unternehmensteuern und Bilanzen