Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
PiR Nr. 9 vom Seite 243

Einschränkung des Anwendungsbereichs der initial recognition exception

Veröffentlichung des Änderungsstandards Deferred Tax related to Assets and Liabilities arising from a Single Transaction

Dipl.-Kfm. Lars Ruberg

Am hat der IASB den Änderungsstandard Amendments to IAS 12 – Deferred Tax related to Assets and Liabilities arising from a Single Transaction veröffentlicht. Damit werden Transaktionen, die zur Entstehung betragsgleicher abzugsfähiger und zu versteuernder temporärer Differenzen führen, aus dem Anwendungsbereich der initial recognition exception ausgenommen. Die Regelung ist vor allem für die Bilanzierung latenter Steuern bei Leasingverhältnissen gem. IFRS 16 und der Aktivierung von Kosten für Entfernungs- und Wiederherstellungsverpflichtungen gem. IAS 16.16(c) relevant, betrifft jedoch auch ähnlich gelagerte Fälle wie etwa die Aktivierung von Fremdkapitalkosten gem. IAS 23. Der Beitrag stellt die Grundzüge der Neuregelung vor und erläutert sie anhand eines Anwendungsbeispiels aus dem Bereich des Leasings.

Kernaussagen
  • Entstehen zum Transaktionszeitpunkt betragsgleiche abzugsfähige und zu versteuernde temporäre Differenzen kommt die initial recognition exception fortan nicht mehr zur Anwendung. Rückausnahme gilt unabhängig davon, ob sich aktive und passive latente Steuern ebenfalls in gleicher Höhe gegenüberstehen.

  • Entstehung temporärer Differen...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Einschränkung des Anwendungsbereichs der initial recognition exception - Veröffentlichung des Änderungsstandards Deferred Tax related to Assets and Liabilities arising from a Single Transaction

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX