Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 21 vom Seite 1574

Die Fünftelungsregelung bei Kapitalzahlungen aus betrieblicher Altersversorgung

Auswirkungen des

Professor Dr. Thomas Dommermuth und Dr. Claudia Veh

Die [i]BFH, Urteil vom 20.9.2016 - X R 23/15 NWB SAAAF-90195 steuerliche Begünstigung in Form der Fünftelungsregelung des § 34 Abs. 1 und 2 EStG kann bei Kapitalzahlungen aus betrieblicher Altersversorgung in den Durchführungswegen Direktzusage und Unterstützungskasse erhebliche Steuervorteile bewirken. Jüngst hatte der BFH zur Fünftelungsregelung bei einer Pensionskasse zu entscheiden. [i]Grundlagen „Betriebliche Altersversorgung: Praxisfragen“ NWB QAAAE-52794 Seine Ablehnung der Tarifbegünstigung in jenem Fall ist so pauschal formuliert, dass sie auch für Direktzusagen und Unterstützungskassen greift. Bedenklich stimmen auch die Zweifel des Gerichts an der § 3 Nr. 63 EStG-Förderfähigkeit von Verträgen, die eine Kapitaloption beinhalten.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Hintergrund

1. Anwendung der Fünftelungsregelung

Die [i]Einführung der Fünftelungsregelung mit Wirkung vom 1.1.1999 Fünftelungsregelung des § 34 Abs. 1 EStG wurde durch das Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002 vom (BGBl 1999 I S. 402) mit Wirkung vom eingeführt. Sie setzte die bis dahin geltende Besteuerung außerordentlicher Einkünfte mit dem halben Steuersatz außer Kraft. Bei § 34 Abs. 1 EStG handelt es sich um eine Billigkeitsregelung zur Milderung der Spitzenbelastung durch den progressiven Einkommensteuertarif bei den in § 34 Abs. 2 EStG aufgeführten außerordentli...

Preis:
€10,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Die Fünftelungsregelung bei Kapitalzahlungen aus betrieblicher Altersversorgung - Auswirkungen des BFH-Urteils vom 20.9.2016 - X R 23/15

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO