Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
NWB Nr. 14 vom Seite 994

Verschoben: Kirchensteuerabzugsverfahren im Betriebsvermögen erst ab 1.1.2020

[i]DStV, Pressemitteilung vom 22.3.2017Im Sommer 2016 hatte das BMF die gleich lautenden Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zum elektronischen Verfahren des Kirchensteuereinbehalts bei Kapitalerträgen veröffentlicht (BStBl 2016 I S. 813). Neben den umfangreichen, die Praxis entlastenden Ausnahmeregelungen legten die Länder den Steuerpflichtigen jedoch auch ein Kuckucksei ins Nest, wie der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) in seiner Information vom berichtete. [i]NWB 39/2016 S. 2932Demnach gilt die Kirchensteuerabzugspflicht nicht (mehr) nur für abgeltend besteuerte Kapitalerträge. Auch bei Betriebskonten natürlicher Personen und für Kapitalanlagen, die zum Betriebsvermögen oder Sonderbetriebsvermögen gehören, muss sie beachtet werden.

Hinweis:

[i]Gleich lautende Ländererlasse wurden aktualisiertDie breite Kritik gegen diese Verfahrensausweitung blieb erfreulicherweise nicht folgenlos. Wie der DStV mitteilt, werden die oben genannten Erlasse in aktualisierter Fassung mit Datum vom im BStBl I veröffentlicht. Zwar soll die Kirchensteuerabzugspflicht danach weiterhin nicht mehr nur für abgeltend besteuerte Kapitalerträge gelten, sondern z. B. auch für Betriebskonten natürlicher Personen und für Kapitalanlagen, die zu...

Preis:
€5,00
Nutzungsdauer:
30 Tage
Online-Dokument

Verschoben: Kirchensteuerabzugsverfahren im Betriebsvermögen erst ab 1.1.2020

Erwerben Sie das Dokument kostenpflichtig.

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB PLUS
NWB PRO