Besitzen Sie diesen Inhalt bereits, melden Sie sich an.
Alternativ nutzen Sie Ihren Freischaltcode.

Dokumentvorschau
Arbeitshilfe September 2021

Vorschenkungen des Erblassers: Erfassung und Dokumentation – Checkliste

Michael Bisle

Download

Nach § 30 Abs. 1 ErbStG muss der Erwerber jeden der Erbschaftsteuer unterliegenden Erwerb binnen einer Frist von drei Monaten nach erlangter Kenntnis vom Anfall dem zuständigen Finanzamt schriftlich anzeigen. In der Praxis wird diese Anzeige oftmals unterlassen, da der persönliche Freibetrag nicht überschritten ist. Kommt es jedoch in dem Zehnjahreszeitraum zu einer weiteren Schenkung von demselben Schenker oder zu einer Erbschaft, welche zur Überschreitung des Freibetrages führt, müssen in dieser Erklärung die Vorschenkungen mitdeklariert werden.

Insbesondere vor dem Hintergrund möglicher Haftungsrisiken sollten Steuerberater, wie bei sämtlichen Steuererklärungen, auch bei der Erbschaft- und Schenkungsteuererklärung von den Mandanten eine Vollständigkeitserklärung einholen, aus der hervorgeht, dass der Mandant alle Auskünfte und Nachweise, um die er vom Steuerberater gebeten wurde, vollständig gegeben und erbracht sowie sämtliche Unterlagen vollständig zur Verfügung gestellt hat. Ferner sollte dieser bestätigen, dass in der erstellten Schenkung- bzw. Erbschaftsteuererklärung sämtliche erklärungspflichtige Sa...

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

NWB MAX
NWB Erben und Vermögen