Dokument Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz (Teil 2)

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 23 vom Seite 1636

Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz (Teil 2)

Ralf Hörster

[i]Ausführlicher Beitrag s. Seite 1652Am hat der Bundesrat dem Abzugsteuerentlastungsmodernisierungsgesetz zugestimmt. Neben dem vom Gesetzestitel umschriebenen Regelungsgehalt enthält das Gesetz noch eine größere Zahl weiterer steuerlicher Regelungen.

Änderungen des Einkommensteuergesetzes

[i]Verlängerung bis 31.3.2022Die Zahlungsfrist für nach § 3 Nr. 11a EStG bis zu einer Höhe von 1.500 € steuerfreie Corona-Beihilfen des Arbeitgebers ist nochmals bis zum verlängert worden.

[i]Keine Hinzurechnung des UnterschiedsbetragsIn § 5a Abs. 4 Satz 5 EStG wurde gesetzlich klargestellt, dass in Fällen der Tonnagebesteuerung bei einer Übertragung eines Mitunternehmeranteils zum Buchwert nach § 6 Abs. 3 EStG der Unterschiedsbetrag auf den Rechtsnachfolger übergeht und dementsprechend beim Übertragenden keine Hinzurechnung erfolgt.

[i]BEA-Freibetrag folgt KFB§ 32 Abs. 6 Satz 6 EStG ist um die Aussage ergänzt worden, dass die Übertragung des Kinderfreibetrags stets auch zur Übertragung des Freibetrags für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf eines Kindes (BEA-Freibetrag) führt.

Änderungen des Außensteuergesetzes

[i]Angleichung an OECD-StandardsIm AStG wurden die bislang in § 1 Abs. 3 AStG (a. F.) geregelten Vorschriften über die Verrechnungspreisbemessung neu gefasst und mit dem Ziel einer klaren und übersichtlichen Regelungsstruktur in mehrere themenbezogene Absätze gegliedert. Dabei ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden