Dokument Steuerrecht | Herstellungskostenbegriff des § 255 Abs. 2 HGB im gesamten Steuerrecht anwendbar

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 11.11.2020 IX B 40/20, BBK 2/2021 S. 63

Steuerrecht | Herstellungskostenbegriff des § 255 Abs. 2 HGB im gesamten Steuerrecht anwendbar

Der BFH bestätigt seine Auffassung, dass der handelsrechtliche Herstellungskostenbegriff des § 255 Abs. 2 HGB im gesamten Steuerrecht und damit einheitlich für alle Steuerarten gilt, also auch für die Umsatzsteuer oder für Überschusseinkünfte wie Vermietung und Verpachtung.

Hinweis:

Auch [i]Im Einzelfall ist spezifische Auslegung möglich wenn der Herstellungskostenbegriff des § 255 Abs. 2 HGB einheitlich gilt, schließt dies nicht aus, dass den Besonderheiten der einzelnen Steuerrechtsgebiete durch Ausprägung spezifischer Grundsätze Rechnung getragen wird. So kann z. B. im Umsatzsteuerrecht der Begriff der Errichtung eines Gebäudes i. S. von § 27 Abs. 2 UStG abweichend von § 255 Abs. 2 HGB geprüft werden.

Zum Thema:

Bernd Rätke...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden