Dokument Doppelverkürzungen im gastronomischen Bereich

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 37 vom 11.09.2020

Doppelverkürzungen im gastronomischen Bereich

Dr. Matthias Gehm

Das , G, U, F ( NWB LAAAH-51378) zur Schätzung bei Doppelverkürzungen – Weglassen von Schwarzeinkäufen und hieraus erzielten Schwarzerlösen in der Gewinnermittlung – und Fehlern bei Einsatz einer elektronischen Kasse im gastronomischen Bereich entschieden.

Den ausführlichen Beitrag finden Sie .

[i] v. Wedelstädt, Schätzung, infoCenter, NWB TAAAB-04869 Keine Aufbewahrung von Z-Bons: Werden bei Verwendung einer elektronischen Registrierkasse die täglichen Z-Bons nicht ausgedruckt und aufbewahrt, berechtigt dies zur Zuschätzung. Allein hieraus begründet sich aber noch kein Vorwurf einer Steuerhinterziehung.

Schwarzeinkäufe: Sind Schwarzeinkäufe nachgewiesen, berechtigt dies zur Zuschätzung der Warenumsätze. Dies gilt unabhängig davon, ob ein kollusives Zusammenwirken zwischen dem Steuerpflichtigen und seinem Zulieferer feststellbar ist.

Berücksichtigung der Schwarzeinkäufe als zusätzliche Betriebsausgaben: Bei Doppelverkürzungen sind die Schwarzeinkäufe jedoch zusätzlich als Betriebsausgaben zu berücksichtigen, regelmäßig inklusive Umsatzsteuer, da ein Vorsteuerabzug daran scheitert, dass keine entsprechenden Rechnungen vorliegen.

Ermessen bei der Aus...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren