Dokument Präsentation von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern im Internet

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 50 vom 07.12.1998 Seite 4171 Fach 30 Seite 1197

Präsentation von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern im Internet

von Tim Heidfeld, Willich

I. Einführung

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater haben in ihrer Dienstleistungsfunktion im weiteren Sinne die Aufgabe, ihre Mandanten in neue Märkte zu begleiten. Somit wird von den WP/StB erwartet, daß sie technische Innovationen zumindest zeitgleich anwenden. Dieser Aufsatz beschäftigt sich mit der Werbung und Präsentation von StB und WP im Internet unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Restriktionen. Unter dem Begriff Werbung versteht der BGH ein Verhalten, das darauf angelegt ist, andere dafür zu gewinnen, die Leistung desjenigen, für den geworben wird, in Anspruch zu nehmen ( AnwZ (B) 25/91). Die Art der Werbung wird durch die Berufsgesetze und die Standesregeln eingeschränkt.

II. Zulässigkeit der Werbung

Werbung ist Steuerberatern nur erlaubt, soweit sie über die berufliche Tätigkeit in Form und Inhalt sachlich unterrichtet und nicht auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall gerichtet ist (§ 57a StBerG). Diese Bestimmung entspricht dem § 52 Sätze 2, 3 WPO. Eine Internetpräsentation als Werbeform ist nicht auf die Erteilung eines Auftrags im Einzelfall i. S. des § 57a StBerG gerichtet, da sich der Anwender in einem weltweiten Date...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden