ErbStH H E 14.2 (3) (Zu § 14 ErbStG)

Zu § 14 ErbStG

H E 14.2 (3)

Tarifbegrenzung nach § 19a ErbStG bei der Zusammenrechnung

Beispiel 1:

Unternehmerin U hatte 2010 einen Neffen schenkweise an ihrem Unternehmen beteiligt. Die Beteiligung hatte einen Steuerwert von 1 200 000 EUR (begünstigtes Vermögen 1 200 000 EUR). Ein Antrag nach § 13a Absatz 8 ErbStG wurde nicht gestellt. Im Jahr 2018 schenkt sie ihm Kapitalvermögen mit einem Steuerwert von 500 000 EUR.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Erwerb 2010
 
 
Betriebsvermögen
 
1 200 000 EUR
Verschonungsabschlag (85 %)
 
./. 1 020 000 EUR
Verbleiben
 
180 000 EUR
Abzugsbetrag
 
./.  135 000 EUR
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2010
 
45 000 EUR
Abzugsbetrag
 
150 000 EUR
Verbleibender Wert (15 %)
180 000 EUR
 
Abzugsbetrag
./. 150 000 EUR
 
Unterschiedsbetrag
30 000 EUR
 
Davon 50 %
 
./.  15 000 EUR
Verbleibender Abzugsbetrag
 
135 000 EUR
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2010
 
45 000 EUR
Persönlicher Freibetrag
 
./.  20 000 EUR
Steuerpflichtiger Erwerb
 
25 000 EUR
Abgerundet
 
25 000 EUR
Steuer nach Stkl. II 15 %
3 750 EUR
3 750 EUR
Steuer nach Stkl. I 7 %
./. 1 750 EUR
 
Differenzbetrag
2 000 EUR
 
Entlastungsbetrag nach § 19a ErbStG
 
./.  2 000 EUR
Steuer 2010
 
1 750 EUR
Erwerb 2018
 
 
Kapitalvermögen
 
500 000 EUR
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2010
 
+  45 000 EUR
Gesamterwerb
 
545 000 EUR
Persönlicher Freibetrag
 
./.  20 000 EUR
Steuerpflichtiger Gesamterwerb
 
525 000 EUR
Abgerundet
 
525 000 EUR
Steuer 2018 auf Gesamterwerb 25 %
 
131 250 EUR
Fiktive Abzugssteuer 2018 auf Vorerwerb 2010
 
 
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen
45 000 EUR
 
Persönlicher Freibetrag 2018 (20 000 EUR), höchstens beim Erwerb 2010 verbrauchter Freibetrag
./. 20 000 EUR
 
Steuerpflichtiger Erwerb
25 000 EUR
 
Abgerundet
25 000 EUR
 
Steuersatz 2018 Stkl. II 15 %
 
 
Fiktive Abzugssteuer auf Vorerwerb
(ohne Tarifbegrenzung nach § 19a ErbStG)
3 750 EUR
 
Tatsächliche Steuer 2010
(ohne Tarifbegrenzung nach § 19a ErbStG)
3 750 EUR
 
Abzuziehen ist die Steuer ohne Tarifbegrenzung nach § 19a ErbStG
 
./.  3 750 EUR
Steuer 2018
 
127 500 EUR
 
 
Kapitalvermögen 2018
500 000 EUR
 
Persönlicher Freibetrag
./. 20 000 EUR
 
Steuerpflichtiger Erwerb
480 000 EUR
 
Steuersatz 25 %
 
 
Mindeststeuer 2018
120 000 EUR
 
Festzusetzende Steuer 2018
 
127 500 EUR

Beispiel 2:

Unternehmerin U hatte 2010 einem Neffen Kapitalvermögen geschenkt mit einem Steuerwert von 500 000 EUR. Im Jahr 2018 schenkt sie ihm eine Beteiligung an ihrem Unternehmen mit einem Steuerwert von 1 200 000 EUR (begünstigtes Vermögen 1 100 000 EUR). Ein Antrag nach § 13a Absatz 10 ErbStG wurde nicht gestellt.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Erwerb 2010
 
 
 
Kapitalvermögen
 
500 000 EUR
 
Persönlicher Freibetrag
 
./.  20 000 EUR
 
Steuerpflichtiger Erwerb
 
480 000 EUR
 
abgerundet
 
480 000 EUR
 
Steuer nach Stkl. II 25 %
 
120 000 EUR
 
Erwerb 2018
 
 
 
Betriebsvermögen
 
 
1 200 000 EUR
Betriebsvermögen (begünstigt)
1 100 000 EUR
Verschonungsabschlag (85 %)
 
 
./. 935 000 EUR
Verbleiben
 
 
165 000 EUR
Abzugsbetrag
 
 
./.  142 500 EUR
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2018
 
 
22 500 EUR
Abzugsbetrag
 
150 000 EUR
 
Verbleibender Wert (15 %)
165 000 EUR
 
 
Abzugsbetrag
./. 150 000 EUR
 
 
Unterschiedsbetrag
15 000 EUR
 
 
Davon 50 %
 
./.  7 500 EUR
 
Verbleibender Abzugsbetrag
 
142 500 EUR
 
Kapitalvermögen 2010
 
 
+  500 000 EUR
Gesamterwerb
 
 
622 500 EUR
Persönlicher Freibetrag
 
 
./.   20 000 EUR
Steuerpflichtiger Gesamterwerb
 
 
602 500 EUR
Steuer 2018 auf Gesamterwerb (Härteausgleich)
 
 
151 250 EUR
Fiktive Abzugssteuer 2018 auf Vorerwerb 2010
 
 
 
Kapitalvermögen 2010
 
500 000 EUR
 
Persönlicher Freibetrag 2018 (20 000 EUR), höchstens beim Erwerb 2010 verbrauchter Freibetrag
 
./.  20 000 EUR
 
Steuerpflichtiger Erwerb
 
480 000 EUR
 
abgerundet
 
480 000 EUR
 
Steuersatz 2018 Stkl. II 25 %
 
 
 
Fiktive Abzugssteuer auf Vorerwerb
 
120 000 EUR
 
tatsächliche Steuer 2010
 
120 000 EUR
./.  120 000 EUR
 
 
 
31 250 EUR
Steuer auf begünstigtes Vermögen
31 250 EUR x 22 500 EUR/122 500 EUR
 
5 740 EUR
 
Steuer 2018 nach Stkl. I
 
 
 
Steuer auf steuerpflichtigen Gesamterwerb von 602 500 EUR (Härteausgleich)
91 250 EUR
 
 
Abzuziehende fiktive Steuer auf Vorerwerb 15 % von 480 000 EUR
./.  72 000 EUR
 
 
 
19 250 EUR
 
Steuer auf begünstigtes Vermögen
19 250 EUR x 22 500 EUR/122 500 EUR
./.  3 535 EUR
Entlastungsbetrag nach § 19a ErbStG
 
2 205 EUR
./.   2 205 EUR
Steuer 2011
 
 
29 045 EUR
 
 
 
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2018
122 500 EUR
 
 
Persönlicher Freibetrag
./.  20 000 EUR
 
 
Steuerpflichtiger Erwerb
102 500 EUR
 
 
Steuersatz 20 %
20 500 EUR
 
Steuer auf begünstigtes Vermögen
20 500 EUR x 22 500 EUR/122 500 EUR
3 766 EUR
Steuer 2018 nach Stkl. I 11 % von 102 500 EUR = 11 275 EUR
 
 
Steuer auf begünstigtes Vermögen
11 275 EUR x 22 500 EUR/122 500 EUR
./. 2 070 EUR
Entlastungsbetrag nach § 19a ErbStG
1 696 EUR
./.  1 696 EUR
 
Mindeststeuer 2018
 
18 804 EUR
 
Festzusetzende Steuer 2018
 
 
29 045 EUR

Beispiel 3:

Unternehmer U hat seinem Großneffen G (Steuerklasse III) im November 2008 einen KG-Anteil (Steuerwert 1 225 000 EUR, begünstigtes Vermögen 1 225 000 EUR)) und Kapitalvermögen von 600 000 EUR geschenkt. Im Juni 2018 verstirbt U. G wird Alleinerbe. Zum Nachlass gehört ein KG-Anteil (Steuerwert 2 000 000 EUR, begünstigtes Vermögen 2 000 000 EUR) und weiteres Vermögen mit einem Steuerwert von 900 000 EUR. Ein Antrag nach § 13a Absatz 10 ErbStG wurde nicht gestellt.


Tabelle in neuem Fenster öffnen
Erwerb 2008
 
 
 
Betriebsvermögen (begünstigt)
 
1 225 000 EUR
 
Freibetrag § 13a ErbStG
 
./.  225 000 EUR
 
Verbleiben
 
1 000 000 EUR
 
Bewertungsabschlag 35 %
 
./.  350 000 EUR
650 000 EUR
Kapitalvermögen
 
 
+  600 000 EUR
Gesamter Vermögensanfall
 
 
1 250 000 EUR
Persönlicher Freibetrag Stkl. III
 
 
./.   5 200 EUR
Steuerpflichtiger Erwerb
 
 
1 244 800 EUR
Anteil des begünstigten Vermögens:
650 000 EUR : 1 250 000 EUR = 52,00 %
 
 
 
Steuer nach Stkl. III 35 %
 
 
435 680 EUR
Auf begünstigtes Vermögen entfällt
435 680 EUR × 52,00 %
 
226 554 EUR
 
Steuer nach Stkl. I 19 % = 236 512 EUR
 
 
 
Auf begünstigtes Vermögen entfällt
236 512 EUR × 52,00 %
 
./.  122 986 EUR
 
Unterschiedsbetrag
 
103 568 EUR
 
Entlastungsbetrag 88 %
 
91 140 EUR
./.   91 140 EUR
Festzusetzende Steuer
 
 
344 540 EUR
Erwerb 2018
 
 
 
Betriebsvermögen
 
 
2 000 000 EUR
Verschonungsabschlag (85 %)
 
 
./. 1 700 000 EUR
Verbleiben
 
 
300 000 EUR
Abzugsbetrag
 
 
./.   75 000 EUR
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2018
 
 
225 000 EUR
Abzugsbetrag
 
150 000 EUR
 
Verbleibender Wert (15 %)
300 000 EUR
 
 
Abzugsbetrag
./.  150 000 EUR
 
 
Unterschiedsbetrag
150 000 EUR
 
 
Davon 50 %
 
./.  75 000 EUR
 
Verbleibender Abzugsbetrag
 
75 000 EUR
 
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen 2018
 
 
225 000 EUR
Weiteres Vermögen
 
 
+  900 000 EUR
Gesamter Vermögensanfall 2018
 
 
1 125 000 EUR
Anteil des begünstigten Vermögens:
225 000 EUR : 1 125 000 EUR = 20,00 %
 
 
 
Vorerwerb 2008
 
 
+ 1 250 000 EUR
Gesamterwerb
 
 
2 375 000 EUR
Bestattungskosten usw. pauschal
 
 
./.   10 300 EUR
Persönlicher Freibetrag Stkl. III
 
 
./.   20 000 EUR
Steuerpflichtiger Gesamterwerb
 
 
2 344 700 EUR
Steuer nach Stkl. III 30 %
 
 
703 410 EUR
Fiktive Abzugssteuer 2018 auf Vorerwerb 2008
 
 
 
Vermögensanfall 2008
 
1 250 000 EUR
 
Persönlicher Freibetrag 2018 (20 000 EUR), höchstens beim Erwerb 2008 verbrauchter Freibetrag der Steuerklasse III
 
./.   5 200 EUR
 
Steuerpflichtiger Erwerb
 
1 244 800 EUR
 
abgerundet
 
1 244 800 EUR
 
Steuersatz 2018 30 %
 
 
 
Fiktive Abzugssteuer 2018
 
373 440 EUR
 
Abzuziehen ist die höhere tatsächliche Steuer 2008 vor Tarifbegrenzung nach § 19a ErbStG a. F. (s. o.)
 
 
./.  435 680 EUR
Verbleibende Steuer 2018
 
 
267 730 EUR
Auf begünstigtes Vermögen entfällt
267 730 EUR × 20,00 %
 
53 546 EUR
 
Steuer 2011 nach Stkl. I
 
 
 
Steuer auf steuerpflichtigen Gesamterwerb
19 % von 2 344 700 EUR
445 493 EUR
 
 
Anzurechnende fiktive Steuer auf Vorerwerb 2006 19 % von 1 244 800 EUR
./.  236 512 EUR
 
 
Verbleibende Steuer 2018
208 981 EUR
 
 
Auf begünstigtes Vermögen entfällt
208 981 EUR × 20,00 %
 
./.  41 796 EUR
 
Unterschiedsbetrag
 
11 750 EUR
./.  11 750 EUR
Steuer 2018
 
 
255 980 EUR
 
 
 
Steuerpflichtiges Betriebsvermögen
225 000 EUR
 
 
Weiteres Vermögen
+  900 000 EUR
 
 
Gesamterwerb
1 125 000 EUR
 
 
Bestattungskosten usw. pauschal
./.  10 300 EUR
 
 
Persönlicher Freibetrag
./.  20 000 EUR
 
 
Steuerpflichtiger Erwerb
1 094 700 EUR
 
 
Anteil des begünstigten Vermögens:
225 000 EUR : 1 125 000 EUR = 20,00 %
 
 
 
Steuersatz 30 %
 
328 410 EUR
 
Auf begünstigtes Vermögen entfällt 328 410 EUR × 20,00 %
65 682 EUR
 
 
Steuer 2018 nach Stkl. I
19 % von 1 094 700 EUR = 207 993 EUR
 
 
 
Auf begünstigtes Vermögen entfällt
207 993 EUR × 20,00 %
./.  41 598 EUR
 
 
Entlastungsbetrag nach § 19a ErbStG
24 084 EUR
./.  24 084 EUR
 
Mindeststeuer 2018
 
304 326 EUR
 
Festzusetzende Steuer 2018
 
 
304 326 EUR

Fundstelle(n):
zur Änderungsdokumentation
BAAAH-43478

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden