Dokument Ausgefallene Finanzierunghilfen des Gesellschafters als nachträgliche Anschaffungskosten der Beteiligung - Geplante Gesetzesänderung zu § 17 EStG

Preis: € 7,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 17 vom 13.09.2019 Seite 649

Ausgefallene Finanzierunghilfen des Gesellschafters als nachträgliche Anschaffungskosten der Beteiligung

Geplante Gesetzesänderung zu § 17 EStG

StB/vBP Prof. Dr. Hans Ott

Der vorliegende Regierungsentwurf eines „Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ vom sieht neben zahlreichen Änderungen der Steuergesetze auch eine Änderung des § 17 EStG vor. Nachdem der Ausfall von Finanzierungshilfen des Gesellschafters einer Kapitalgesellschaft seit der Änderung der BFH-Rechtsprechung im Jahre 2017 heftig diskutiert wurde, will der Gesetzgeber nunmehr ab dem , auf Antrag auch rückwirkend, zur steuerlichen Behandlung vor der Rechtsprechungsänderung zurückkehren. Dies gibt Anlass, kurz die bisherige Entwicklung sowie die vorgesehenen gesetzlichen Änderungen darzustellen.

Hörster, Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität, NWB 36/2019 S. 2628 NWB CAAAH-28630

Kernfragen
  • Was ist der Hintergrund der Neuregelung zu § 17 EStG?

  • Was sieht die Neuregelung vor?

  • Welche Fragen ergeben sich bei ausgefallenen Finanzierungshilfen als Darlehensverlust nach § 20 Abs. 2 EStG?

I. Änderung der Rechtsprechung durch das

[i]Ott, BMF-Schreiben vom 5.4.2019 zu nachträglichen Anschaffungskosten bei § 17 EStG, StuB 10/2019 S. 381 NWB RAAAH-14002 Deutschländer, Veräußerung von Anteilen an Kapitalgesellschaften nach § 17 EStG, Grundlagen NWB JAAAG-42489 Mit dem Grundsatzurteil vom hat der BFH seine langjährige Rech...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen