Dokument Erwerb von Genossenschaftsanteilen nach EigZulG als attraktive Kapitalanlage

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 17 vom 22.04.1996 Seite 1415 Fach 3 Seite 9685

Erwerb von Genossenschaftsanteilen nach EigZulG als attraktive Kapitalanlage

von Hermann Bernwart Brandenberg, Düsseldorf

Begünstigt sind die Anschaffungskosten von Genossenschaftsanteilen, die aufgrund eines nach dem 31. 12. 1995 abgeschlossenen obligatorischen Vertrags angeschafft worden sind (§ 19 Abs. 1 EigZulG). Die Gesetzesfassung ist verunglückt, weil Genossenschaftsanteile durch Beitrittszulassung erworben werden (§ 15 Abs. 1 GenG). Voraussetzung ist ferner, daß der Anspruchsberechtigte Geschäftsanteile in Höhe von mindestens 10 000 DM an einer Genossenschaft erwirbt, die nach dem 1. 1. 1995 in das Genossenschaftsregister eingetragen worden ist und deren Satzung den Genossenschaftsmitgliedern ein unwiderrufliches und vererbliches Recht auf Erwerb des Eigentums an der von ihnen genutzten Wohnung einräumt, wobei dieses Recht allerdings nur dann ausgeübt werden kann, wenn die Mehrheit der in einem Objekt wohnenden Genossenschaftsmitglieder der Bildung und Übertragung von Wohnungseigentum schriftlich zugestimmt hat.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen